Freitag 16. Februar 2024, 20 Uhr

ort Luisenstr. 116, 42103 Wuppertal

Reihe « Neue Musik und Kammermusik »

Music in the Dark

Nachtstücke:

Jee-Young Phillips (Klavier) spielt Nocturnes von Chopin, die Mondschein-Sonate von Beethoven, Werke von Debussy und Schostakowitsch

 

Improvisationen:

Werner Dickel (Viola), Birgit Pardun (Klavier, Stimme),

Katharina Scheer (Violine)


Bei mattem Kerzenschein die Sinne zur Ruhe kommen lassen und einmal nur lauschen: „Music in the Dark“ lädt zu einer ganz besonderen Hörerfahrung ein! Zum nächtlichen Erlebnis passen auch die ausgewählten Stücke: Die Pianistin Jee-Young Phillips wird Nachtstücke spielen wie die Nocturnes von Frédéric Chopin, die Mondschein-Sonate von Beethoven und Werke von Debussy und Schostakowitsch. Da hinein verweben sich Birgit Pardun (Stimme und Klavier), Katharina Scheer (Violine) und Werner Dickel (Viola) mit kurzen Improvisationen.

 

Jee-Young Phillips wurde in Südkorea geboren, wo sie ihre musikalische Ausbildung erhielt. Bereits in ihrer Jugendzeit gewann sie Preise auf mehreren Klavierwettbewerben und spielte zahlreiche Konzerte, u.a. mit dem Koreanischen National-Symphonieorchester. Ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Köln schloss sie mit Auszeichnung ab. Eine ausgedehnte Konzerttätigkeit als Solistin, Liedbegleiterin und Kammermusikerin führten zur Begegnung mit verschiedenen Interpreten im In- und Ausland, mehreren CD-Produktionen und einer sich ständig vertiefenden Kenntnis des vielfältigen Kammermusikrepertoires. Sie ist regelmäßig Dozentin bei internationalen Meisterkursen. Daneben ist ihre Lehrtätigkeit als hauptamtliche Dozentin an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal, wichtiger Bestandteil ihres künstlerischen Schaffens.

 

Werner Dickel, geboren 1959 in Offenbach, war langjähriges Mitglied des Ensemble Modern, einem der weltweit profiliertesten Ensembles für Neue Musik, sowie des Chamber Orchestra of Europe. Seit 1995 hat er eine Professur für Viola und Streicherkammermusik am Wuppertaler Standort der Musikhochschule Köln inne und ist überdies freiberuflich als Kammermusiker und Dirigent tätig. Im ORT kuratiert er die Reihe „Neue Musik und Kammermusik“.

 

Birgit Pardun, geb. 1966, studierte Sport, Musik, Kunst und Chemie. Die vielseitige Künstlerin ist gleichermaßen in den Feldern Bildende Kunst, Musik, Schauspiel und als Grafik-Designerin aktiv. Sie ist Mitglied im Kammerchor amici del canto sowie bei der Bergischen Kunstgenossenschaft BKG und spielte viele Jahre in der „Barmer Küchenoper“. Sie lebt und arbeitet in Wuppertal.

 

Katharina Scheer wurde 1975 in Wien geboren und studierte Violine an der Folkwang-Hochschule Essen sowie an der Hochschule für Musik Köln, Abt. Wuppertal. Seit ihrer Gründung spielt sie in der Kammerphilharmonie Wuppertal (Ltg.: Werner Dickel) und ist leidenschaftliche Musik- und Klassenlehrerin an einer Waldorf-Schule

 

 

TICKETS IM VORVERKAUF BEI www.wuppertal-live.de